… Trainingstipps für den Karwendellauf/ -marsch …

… wir haben ein paar interessante Tipps und Hinweise für das Training zum Karwendelmarsch gesammelt. Vielleicht ist ja für den ein oder anderen noch ein interessanter Hinweis dabei.

Gespannt sind wir auch auf eure Vorbereitungstipps, die sicherlich für jeden Teilnehmer des Karwendelmarsches interessant und hilfreich sind.
Unter Presse findet ihr auch den Beitrag zum Karwendelmarsch im aktuellen Running Magazin.

TRAININGSTIPPS KARWENDELAUF

Generell gilt, Abwechslung bei den Sportarten – Joggen, Radfahren, Nordic-Walken, Schwimmen, Bergtouren,… natürlich mit vermehrtem Schwerpunkt auf Joggen und Bergtouren.

Trainingsbereich: viel im unteren Ausdauerbereich – Tempo einhalten, mit welchem man sich stets gut unterhalten kann. Leistungshöhepunkt soll am letzten Augustwochenende erreicht werden!

Wocheninhalte für Juni und Juli:

1 Laufeinheit 1,5h – 2h
1 Bergtour 4h – 6h
2-3 kürzere Einheiten 0,5h – 1,5h
1-2 Tage Ruhe

Das Gelände sollte von flachen Routen über hügeliges Gelände bis hin zu richtigen Bergtouren reichen, da der Karwendelmarsch ja auch all das beinhaltet!

Wocheninhalte ab 2. Augustwoche:

Lange Einheiten weglassen, eher auf kürzere Einheiten übergehen und als Ausgleich lockere Radtouren, Schwimmen, Nordic Walking,…
1 Woche vorher: viel Ruhe: Spazieren gehen, leichte Radtouren (bis zu 1.5h), lockeres Jogging (bis zu 1h)

Natürlich in leicht abgeänderter Form, für jene die echt den „Marsch“ mitmachen wollen. Dann eben statt Jogging Touren mit Stöcken im hügeligen Gelände, Bergtouren,…

Weitere News:
Karwendelmarsch

… engagierte Partnerschaft als wesentlicher Teil des Karwendelmarsches

Vorherige

Karwendelmarsch

Live Berichterstattung vom Karwendelmarsch

Nächste